Alchemie

Bücher und seltene Schriften über Alchemie, die Transmutation unedler Metalle in Gold und die Transformation des Geistes in höchste Sphären. Empfehlung: Das Geheimnis der Adepten.
Alchemie
Das Geheimnis der Adepten von Alexander von Bernus

Autor: Alexander von Bernus. 80 Seiten, kart.

Aufschlüsse über das Magisterium der Alchymie, die Bereitung der großen Arcana und den Weg zum Lapis Philosophorum.

Alexander von Bernus, war der letzte große Alchemist der Neuzeit. Noch heute werden von Pharmaunternehmen seine überaus wirksamen Präparate genutzt. In seinem wichtigsten und praktischsten Werk gibt er Aufschlüsse über das Magisterium der Alchymie und die Bereitung der großen Arkana - und zeigt den Weg zum Lapis Philosophorum.

Im Anhang enthalten sind die Schriften: Erklärung einer alchymistischen Hieroglyphe von Gambriel / Hermetische Symbolik von Erich Sopp / Ein Brief Gustav Meyrink's / De Lapide Philosophorum von Johann Otto von Helbig enthalten.

Lieferzeit: sofort lieferbar sofort lieferbar
(Ausland abweichend)
13,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Gold- und Rosenkreuzer Geheimnis aller Geheimnisse
264 Seiten, gebunden.

Geheimnis aller Geheimnisse - Drei Schriften der Gold- und Rosenkreuzer.

Seltene und einmalige Zeugnisse jener Geheimgesellschaft des 18. Jahrhunderts, die wesentlichen Einfluss hatte, überraschen hier mit anscheinend großem Widerspruch zwischen den hohen geistigen Idealen des Ordens und den handfesten Beschreibungen alchimistischer Prozesse.

So finden wir beispielsweise neben Rezepten zur Bereitung des Alkahest oder Lebenselixiers auch solche, die die Verwendung körperlicher Substanzen wie Blut, Schweiß, Tränen und Urin vorschreiben. 3 Bücher in einem Band, wovon zwei sich mit „rosenkreuzerischer“ Alchemie – und damit ist auch die praktische Alchemie im Laboratorium gemeint – beschäftigen.

Das dritte Buch behandelt ordensinterne Regeln und Vorschriften, die Ursprünge dieser „Bruderschaft“, deren Zusammenkünfte, Pflichten und Losungen.

Lieferzeit: sofort lieferbar sofort lieferbar
(Ausland abweichend)
29,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Hermes in Nuce von Ralf Liedtke

Der Traktat Hermes in Nuce, erschienen 1705 ist eine Einweihung in das Geheimnis der Natur, um den „Stein der Weisen“ zu erfassen. In all seiner Kürze bleibt er ein wesentliches Werk, geschrieben in hermetischem Geist zum Zweck eines besseren Verstehens von Wandlung, Verwandlung und Umwandlung in alchemischen Prozessen.

Die Abhandlung von der Natur des (philosophischen) Eyes ist rund 75 Jahre später erschienen. Im Zentrum steht die Übersetzung des „uralten und höchst seltenen, noch nie gedruckten lateinischen Manuskripts“ unter dem Titel Tractatus Generosissimi Domini Bernhardi… Der Untertitel Ein hermetisches Sendschreiben weist in unsere Richtung. Deutlich erläutert der Verfasser die Stufen Des „Großen Werkes“, wobei im Gegensatz zu alchemistischen Traktaten, die hermetisch-philosophischen Hinweise überwiegen. Bemerkenswert ist nicht nur die Einleitung des Übersetzers, sondern auch die sorgfältige Edition des Buches, die selbst großen Raum einnimmt. Aufgrund dieser Leistung hebt es sich von anderen, dieselbe Thematik behandelnden, deutlich ab.

Der Herausgeber der Anweisung eines Adepti hermetische Schriften nützlich zu lesen, ein Freimaurer, erzählt, wie ihm auf einer Reise dieses Manuskript in die Hände gefallen war, dessen Verfasser ein Kenner der hermetischen Kunst gewesen sein soll. Er kopierte es in der Absicht, „Wahrheits-Suchende“ damit bekannt zu machen. Auch dieser Text hat seine Besonderheit. Der Grundtext wird Absatz für Absatz mit den Anweisungen des Herausgebers in Beziehung gesetzt. So entsteht ein Dialog der besonderen Art, der Aufschlüsse über das Alchemie-Hermetik-Verständnis der damaligen Zeit gibt. Die Umdeutung der – nun in dem einen Sinn der Abgeschlossenheit gebrauchten – „hermetischen“ Auslegung wird, zugunsten einer beinah als „aufgeklärt“ zu bezeichnenden, aufgebrochen.
Lieferzeit: 2-5 Werktage 2-5 Werktage
(Ausland abweichend)
19,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Triumphwagen des Antimoni von Theodori Kerckringii

Autor: Theodori Kerckringi. 179 Seiten, kart.

Anmerkungen über Basilii Valentini.

Neusatz eines berühmten klassischen Werkes der Alchemie. Anmerkungen über Basili Valentini und der Triumphwagen des Antimonii nebst einem Vorbericht, worinnen ein und anderes was in Basilii und anderen dergleichen spagyrischen Schriften zu beachten dienlich seyn möchte angezeiget zu End aber Kerckringiis lateinische Vorrede verteutscht beigefüget wird.

Aus dem Inhalt: Die Anruffung zu Gott / Natur ist unergründlich / Antimoni muß sein Gift gänzlich benommen werden / Basilius allein sagt alles / Astrum Solis übertrifft alle Medicinen / Im Astro Solis sind alle mineralischen Kräfte einverleibt / Arcanum Antimonii / Noch ein anderes Wunderöl uva.

Lieferzeit: sofort lieferbar sofort lieferbar
(Ausland abweichend)
16,40 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Sieg der Alchemie von Erich Bischoff

Autor: Erich Bischoff. 128 Seiten, kart. 

Das wiederentdeckte Geheimnise, aus unedlen Metallen echtes Gold zu machen.

Seit Urzeiten war die Alchemie eine der ersten Wissenschaften die verschiedene Bereiche umfasste und zusammenführte. Die Alchemisten selbst behaupten, dass ihre Kunst bis ins graue Altertum zurück reicht und schon Moses habe sie von den ägyptischen Priestern erlernt. Diese wiederum erlernten die Kunst von dem mystischen "Hermes Trismegistos", der die "Smaragdene Tafel" schrieb, in der das Geheimnis der Alchemie, obschon in dunkler Sprache, niedergelegt sei. Dies alles machte die Alchemie zur Königin unter den Naturwissenschaften: Medizin, Chemie, Physik, Biologie und viele andere Bereiche der modernen Wissenschaften sind letztlich aus ihr entstanden, indem sich die einzelnen Gebiete immer mehr ausdifferenzierten.

Aus dem Inhalt: Die Möglichkeit der Metallverwandlung / Die Tatsächlichkeit der Metallverwandlung / Die Berichte van Helmonts / Der Bericht des Helvetius / Das Experiment Miethe-Stammreich / Überblick über die Geschichte der Alchymie / Alchymie im 14. Jahrhundert / Alchymie im 15. und 16. Jahrhundert / Blütezeit der Alchymie im 17. Jahrhundert / Die Alchymie im 18. Jahrhundert / Das 19. Jahrhundert / Mögliche Folgen der Metallverwandlung, zumal der Verwandlung unedler Metalle in Gold / Die Transmutation als Staatsmonopol / Die Transmutation als Gemeingut / Alchymistische Rezepte / Rezept des Arnald de Villanova Rezept des Raimundus Lullus / Rezept des Salomon Trismosinus / Unverständliche Rezepte des Paracelsus / Fragwürdige Rezepte Kunckels / Das Patent-Rezept Rotti’s / Die Rezepte von Theodor Tiffereau / Unechte Alchymie / Falschgold und Falschsilber / Gold und Silber schon vorher da / Eingeschmuggeltes Gold und Silber / Alchymie und Astrologie / Literaturverzeichnis.

Lieferzeit: 5-8 Werktage 5-8 Werktage
(Ausland abweichend)
14,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Splendor Lucis

320 Seiten, Leinenbindung.

BUCH I: Splendor Lucis oder Glanz des Lichts. Eine physio-cabalistische Auslegung des größten Naturgeheimnisses von Aloysio Wienner, 1785. Die hebräischen Buchstaben mit ihrer Zahlensymbolik entschlüsseln in 14 Kapiteln die großen Namen des Alten Testaments von Abraham bis zur Tochter Hiobs, nämlich Koran Hapuch (d. h. die Materie »Puch« ist glänzend geworden wie Gold »Koran«). Erst nach diesem Einblick wird dem Leser die »Parabola« freigegeben, wie sie zu Beginn versprochen worden war. Ein einfühlsames und gut lesbares Kleinod.

BUCH II: Ein altes und seltenes Manuscript betreffend die Ausarbeitung des Steins der Weisen von einem venetianischen Adepten, 1785. Fleißige Rezepturen vom philosophischen Merkur bis hin zum Aurum potabile legt der Autor in diesem kurzen Manuskript dem »Liebhaber der Achemie« in die Hände. Mit Nachdruck und Deutlichkeit geht er bei der Vermittlung aller Stufen der chymischen Kunst vor.

Lieferzeit: 2-5 Werktage 2-5 Werktage
(Ausland abweichend)
29,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)