Kenneth Grant

Kenneth Grant (geb. 1924 - gestorben am 15. Januar 2011) war ein bekannter britischer Magier und das Oberhaupt des typhonischen O.T.O. (Ordo Templi Orientis). Grant war ein direkter Schüler von Aleister Crowley und Austin Osman Spare. Er arbeitete mit vielen bekannten Magiern zusammen, mit denen er freundschaftlich verbunden war, darunter Gerald Gardner und Gregor A. Gregorius.
Kenneth Grant
Gegen das Licht von Kenneth Grant
Kenneth Grant, 184 Seiten, kart.

Innerhalb der Familie Grant gibt es ein wohlbehütetes Familiengeheimnis: Es soll ein Grimoire existieren, das die Pforten in jenseitige Bereiche aufstößt und Kontakt zu den dortigen Bewohnern ermöglicht. Der Autor macht sich zusammen mit dem Medium Margaret Leesing daran, die eigene Familiengeschichte in Séance-Sitzungen zu erforschen.

Und er wird fündig: Er entdeckt ein Familiengeheimnis, dessen Ursprung im Jahre 1588 in den Wäldern von Rendlesham Forrest liegt und das die weiteren Schicksale der Familienmitglieder zu bestimmen scheint. Zudem gelangt er tatsächlich in den Besitz des geheimnisumwitterten Grimoire mit all seinen unheimlichen Zauberkräften. Schon bald kommt es zur Begegnung mit den cthulhu’schen Wesen aus anderen Welten, die sich in ihrer ganzen, grotesken Andersartigkeit präsentieren.


„Gegen das Licht gehalten“, so schlug er vor, „ergibt sich ein ganz anderes Bild.“
Lieferzeit: sofort lieferbar sofort lieferbar
(Ausland abweichend)
9,95 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Hekates Brunnen von Kenneth Grant
Autor: Kenneth Grant. 336 Seiten. Hardcover.

Mit Hekates Brunnen erscheint nunmehr der abschließende Band der zweiten typhonischen Trilogie erstmals in deutscher Sprache.
 
Das Werk enthält folgende Teile:
 


1. Die Magick der Mauve-Zone. Grant untersucht einen besonderen Bewusstseinszustand, der zwischen wach Sein und Traum liegt und den er als die Mauve-Zone bezeichnet. Für den Magier ist diese Zone von herausragender Bedeutung, weil sie als Durchgang von dieser Seite des sephirothischen Baumes auf dessen Rückseite dient; sie ist die Brücke von Universum A nach Universum B. 


2. Das AL im Licht der Necronomicon-Gnosis
. Im zweiten Teil untersucht Grant Crowleys Buch des Gesetzes (das Liber Al Vel Legis), allerdings nicht im Hinblick auf seine weltlichen Implikationen, sondern auf seine außerirdische Vorsehung, d.h. wie mit dessen Hilfe ein Kontakt mit außerirdischen Wesen und Kräften hergestellt werden kann. Dieses Unternehmen wird sowohl von Crowley als auch von Grant als das "große Werk" dieses Äons betrachtet und als (vielleicht einzige) Chance verstanden, die Menschheit vor dem sich abzeichnenden Untergang zu bewahren.
 


3. Der jenseitige Schatten. 
In diesem Teil zeigt der Autor, dass okkulte Physik, wie sie in den Veden, im Voodoo, im Tantra und in der Maat-Gnosis vermittelt wird, ein zusammenhängendes System bildet, das mit den Inhalten des AL, des Necronomicon und der Nu-Isis-Phänomenologie viele Gemeinsamkeiten aufweist. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Werk von Michael Bertiaux und dem von ihm entwickelten gnostischen Voodoo.
 
Erstmals schildert der Autor auch zahlreiche Episoden aus den Annalen der New Isis Lodge und gewährt dem Leser damit intensive Einblicke in die praktische Arbeit typhonischer Magick. Bei seinem ursprünglichen Erscheinen löste das Buch einen Skandal aus. Kenneth Grant wurde vorgeworfen, Geheimmaterial veröffentlicht zu haben und seine Gegner strengten sogar einen Gerichtsprozess gegen ihn an. Auch heute noch enthält das Buch wertvolle Informationen und Anregungen für die Praxis nachtseitiger und linkshändig orientierter Magick.
Lieferzeit: 2-5 Werktage 2-5 Werktage
(Ausland abweichend)
25,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Schattenkulte von Kenneth Grant

Autor: Kenneth Grant. 304 Seiten, gebunden.

Schattenkulte erforscht die Aspekte des Okkultismus, die fälschlicherweise mit Phänomenen der so genannten schwarzen Magie assoziiert werden.

Hir wird zum ersten Mal der Öffentlichkeit eine seriöse Studie über die wertvollen Techniken des linkshändigen Pfades zugänglich gemacht. Als Weg spiritueller Errungenschaften hat der linkshändige Pfad eine ältere Geschichte als sein Gegenstück, denn er stammt aus den frühesten Phasen des Bewusstseins, die sich in historischen Zeiten durch die ophidianischen Traditionen von Afrika, die drakonischen Kulte im alten Ägypten und die tantrischen Systeme in Indien und dem Fernen Osten manifestierten.

Die Mysterien des linkshändige Pfad wurden Jahrtausende gemieden, weil sie den Gebrauch von sexuellen Energien als Mittel zur Erweckung der Schlangenkraft oder der Feuerschlange beinhalten, den Schlüssel zu kosmischem Bewusstsein und auch zur Kontrolle und Führung der okkulten Kräften des Unterbewusstseins, dem Reservoir von unendlichem Wissen.

Moderne Vertreter dieser Mysterien haben ihre eigenen Kulte zur Wiederbelebung und zur Verbreitung dieser geheimen Gnosis gegründet. Unter ihnen sind Aleister Crowley mit seinem Kult des Tieres 666 und der Scharlach-Frau;Charles Stanfeld Jones mit seinen ausgefallenen kabbalistischen Untersuchungen; Austin Osman Spare , der Künstler, der sein eigenes System sexueller Zauberei basierend auf den alten Geheimnissen des Hexentums begründete; sowie Michael Bertiaux mit seinem Kult der Schwarzen Schlange.

Aus dem Inhalt: Einführung / Die psycho-sexuelle Substanz des Schattens / Der afro-tantrische Tarot der Kalas  / Der drakonische Kult des alten Khem / Linkshändiges Tantra & der Kult der Feuerschlange / Der Kult des Tieres / Frater Achad und der Kult von Ma-Ion / Der Kult der Schwarzen Schlange / Die Zaubereien von Zos / Glossar / Bibliographie / Index.

Lieferzeit: sofort lieferbar sofort lieferbar
(Ausland abweichend)
25,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)